Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): impendo

impendo impendere, inpendere, impedere, lat., V.: nhd. aufwenden, verwenden, ausgeben, zahlen, bezahlen, entrichten, schenken, geben, darreichen, spenden, opfern, austeilen, bieten, bewilligen, gewähren, auferlegen, anordnen, verordnen, verhängen, zur Pflicht machen, aufbürden, sich einer Sache widmen, sich einsetzen, sich anstrengen, verschaffen, fassen, entwerfen, weisen, gewogen machen, anlegen, anbinden, hinzufügen, beladen (V.), verschleiern; ÜG.: ahd. analiggen Gl, (biwegan) Gl, firgeban Gl, firspenton Gl, geban Gl, (giskerien) Gl, gituon Gl, (giwinnan) Gl, irbiotan Gl, mezzan? Gl, (skeinen) N, skerien Gl, spenton Gl, teilen Gl; ÜG.: as. giwinnan GlPW; ÜG.: ae. agieldan GlArPr, don, forgiefan GlArPr, giefan Gl, sellan Gl; ÜG.: mhd. anetragen STheol, erbeiten BrTr, tuon STheol; Vw.: s. per-, pro-, red-, super-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Aescul., BrTr, Conc., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, GlPW, HI, Hugeb., LAl, LLang, LVis, N, Rup., STheol, Thang., Thietm., Trad. Fris., Urk, Walahfr., Walt. Spir., Willib.; E.: s. in (1), pendere; R.: Iūra impendere: nhd. Rechte ausüben; R.: sē impendere: nhd. sich wenden gegen, sich angelegen sein lassen; L.: Georges 2, 88, TLL, Walde/Hofmann 1, 256, Walde/Hofmann 1, 683, Walde/Hofmann 2, 278, MLW 4, 1388, Niermeyer 671, Habel/Gröbel 185, Latham 236b, Blaise 457a, Heumann/Seckel 248b