Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): indigeo

indigeo indigēre, indegēre, indiēre, lat., V.: nhd. an etwas Mangel haben, bedürfen, bedürftig sein (V.), nötig haben, brauchen, bedürfen, nicht haben, entbehren, brauchen, nicht entbehren können, ein Bedürfnis haben, müssen; ÜG.: ahd. (anig) WH, bidurfan Gl, NGl, O, T, durft sin N, durftig wesan N, durftigon B, (undurftig) NGl, undurftig sin NGl; ÜG.: as. bithurvan GlM, (tharfag) GlEe; ÜG.: anfrk. (thurft) LW; ÜG.: ae. behofian Gl, beþurfan GlArPr, þurfan Gl; ÜG.: mhd. bedurfen BrTr, STheol; Vw.: s. per-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Alb. M., Alc. Epist., Arbeo, B, Bi, BrTr, Conc., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, GlEe, GlM, HI, Jonas Vit. Col., Lib. diurn., LVis, LW, N, NGl, O, STheol, T, Thietmar, Turba phil., WH, Widuk.; E.: s. in (1), egēre; R.: indigēre amplius: nhd. mehr gebrauchen; R.: indigēre minus: nhd. man gebraucht weniger; L.: Georges 2, 195, TLL, Walde/Hofmann 1, 394, MLW 4, 1689, Habel/Gröbel 192, Latham 245a