Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): inquiro

inquiro inquīrere, inquaerere, lat., V.: nhd. nach etwas suchen, aufsuchen, prüfen, untersuchen, nachforschen, nachspüren, erforschen, gerichtliche Untersuchung vornehmen, Frageverfahren führen, befragen, heimsuchen, bitten, ersuchen, besuchen; mlat.-nhd. prüfen mit Hilfe von Geschworenen, Prozess führen mit Hilfe von Geschworenen, Urteilsspruch fordern; ÜG.: ahd. (bidurfan) OG, fordaron N, forskon N, fragen N, spehon Gl, suohhen B, N, T; ÜG.: ae. ascian, befregnan Gl, fregnan, gesœcan Gl, insœcan Gl, sœcan Gl; ÜG.: an. eptirfretta; ÜG.: mhd. suochen BrTr; Vw.: s. ad-, per-, praeter-; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Cod. Eur., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, LAl, LBai, LBur, LLang, LSal, LVis, N, OG, T; Q2.: Dipl. (709), Marculf.; E.: s. in (1), quaerere (1); W.: s. frz. enquête, F., Erkundigung, Nachforschung; nhd. Enquete, F., Enquete, Kommissionsuntersuchung, Umfrage; L.: Georges 2, 296, TLL, Kluge s. u. Enquete, Kytzler/Redemund 161, Niermeyer 709, Habel/Gröbel 199, Latham 252a, Heumann/Seckel 271b