Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): insto

insto īnstāre, lat., V.: nhd. auf etwas stehen, dicht hinterher sein (V.), hart hinterher sein (V.), herandringen, vordringen, hart bedrängen, noch bestehen, hart verfolgen, emsig betreiben, mit Eifer widmen, nicht ablassen, zusetzen, dringend bitten, drängen, dringend sein (V.), drohen, stehen bleiben, eindringen, nachdrängen, sich an etwas machen, sich abmühen, flott betreiben, es dahin bringen, bevorstehen; ÜG.: ahd. analinen Gl, anastan Gl, anastantan Gl, gaganwerti sin N, giburien Gl, helfan N, hintarstantan Gl, kumftig sin N, stantan B, wesan Gl, zuogangan N; ÜG.: ae. ætfeolan, (fæste) Gl, gelimpan, læran, (neah), onstandan Gl, standan, (toweard); ÜG.: mhd. anestan PsM; Vw.: s. ad-, super-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Conc., Dipl., Gl, HI, LVis, N, PsM; E.: s. in (1), stāre (1); L.: Georges 2, 329, TLL, Walde/Hofmann 2, 597, Niermeyer 714, Habel/Gröbel 201, Latham 253b, Blaise 494b, Heumann/Seckel 273b