Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): lanio

lanio laniāre, lat., V.: nhd. zerfleischen, zerreißen, zerfetzen, in Stücke hauen, loshacken, heimsuchen, tadeln, kritisieren, stören, verderben; ÜG.: ahd. irslahan N, ropfon Gl, skeltan Gl, slizan Gl, zizanihhon Gl; ÜG.: mhd. zanken PsM; Vw.: s. dī-; Hw.: s. lanius (1); Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Conc., Gl, N, PsM; E.: Herkunft aus dem Etruskischen; L.: Georges 2, 555, TLL, Walde/Hofmann 1, 759, Niermeyer 760, Habel/Gröbel 214, Blaise 522a, Heumann/Seckel 305a