Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): levis

levis levis, lat., Adj.: nhd. leicht, schnell, behend, geschwind, flüchtig, sanft, gelinde, leise, geringfügig, unzulänglich, unhaltbar, leichtsinnig, leichtfertig, unbeständig, unwahr, dürftig, nicht beschwerlich, nicht drückend, nicht schwierig; ÜG.: ahd. brodi Gl, gizal Gl, horsk Gl, liht Gl, lihti Gl, N, NGl, T, lihtlih N, lihtmuotig N, lihtwerbit Gl, lindi Gl, (liublih) Gl, los Gl, ringi B, spuotig N, unstatig Gl, wiskilin Gl; ÜG.: ae. leoht, leohtlic; ÜG.: mhd. lieht BrTr, STheol, wenec BrTr; Vw.: s. per-, *prō-; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Ei, Gl, HI, LBur, Lvis, N, NGl, STheol; E.: idg. *legᵘ̯ʰ-, Adj., V., leicht, flink, sich bewegen, Pokorny 660; W.: s. vorrom. *leviarius, Adj., leicht, zwanglos; frz. léger, Adj., leicht, dünn, leger; nhd. leger, Adj., leger, lässig, zwanglos; R.: levius: nhd. minder, wenig; ÜG.: ahd. min Gl; L.: Georges 2, 626, TLL, Walde/Hofmann 1, 788, Kluge s. u. leger, Kytzler/Redemund 408, Habel/Gröbel 219, Blaise 533a, Heumann/Seckel 311a