Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): magus

magus,¹ magus (1), lat., M.: nhd. Gelehrter, Magier (Sg.), Zauberer, Hexer, Beschwörer, Wahrsager, Astronom, Astrologe, Weiser, Gebildeter; ÜG.: ahd. gougalari Gl, (magi) O, T, sahsluzzo Gl, wiser Gl; ÜG.: as. (koklari?) GlPW; ÜG.: ae. dry Gl, tungolcræftiga Gl; ÜG.: mhd. herre PsM, (sternwartel) Gl; ÜG.: mnd. gökelære*; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Cap., Conc., Ei, Gl, GlPW, HI, LLang, O, PsM, T; I.: Lw. gr. μάγος (mágos); E.: s. gr. μάγος (mágos), M., Mitglied der medischen Priesterkaste, Magier (Sg.); apers. magus, M., Magier, Zauberer; vgl. idg. *magʰ-, V., können, vermögen, helfen, Pokorny 695; W.: ahd. māgi 4, st. M. Pl. (i), Magier (Pl.), Weise (M. Pl.); vgl. nhd. Magier, M., Magier; R.: magī, M. Pl.: nhd. heilige drei Könige; L.: Georges 2, 773, TLL, Niermeyer 820, Habel/Gröbel 230, Blaise 553b