Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): negotium

negotium negōtium, lat., N.: nhd. „Unmuße“, Beschäftigung, Tätigkeit, Staatsdienst, Geschäft, Auftrag, Aufgabe, Tat, Fall, Rechtsgeschäft, Rechtsstreit, Prozess, Streitsache, Vertrag, Markt, Ware, Handel, Handelsgeschäft, Gewerbe, Zubehör, Angelegenheit; ÜG.: ahd. ambaht Gl, ambahti Gl, ding Gl, N, kouf Gl, mergida? Gl, rahha Gl, (reda) Gl, sahha Gl, skira Gl, unmuozigi N, unstati? Gl, ursuohhida Gl, wantala Gl, wantalot Gl, wantalunga Gl, wehsal Gl, wehsalunga Gl, werk N; ÜG.: ae. begang, earfoþe Gl, intinga, scir Gl, unæmetta Gl, wise; ÜG.: afries. ferd AB; ÜG.: an. ivasan; ÜG.: mhd. gewerf PsM; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), AB, Bi, Cap., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, LBai, LBur, LLang, LRib, LVis, N, PsM; E.: s. nec, ōtium; R.: negōtium bellī: nhd. Kriegshandwerk; R.: negōtium pūblicum: nhd. Staatsdienst, weltliches Gericht; L.: Georges 2, 1134, Walde/Hofmann 2, 157, Habel/Gröbel 252, Latham 312b, Blaise 614b, Heumann/Seckel 365b