Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): noto

noto notāre, lat., V.: nhd. kennzeichnen, bezeichnen, mit Kennzeichen versehen (V.), bemerken, anmerken, sich anmerken, sich merken, unterscheiden, tadeln, zeichnen, schreiben, beachten, beobachten, hören, betrachten, vernehmen, bedeuten, versinnbilden, kenntlich machen, einprägen, rügen, anklagen, mit Infamie belegen (V.), mit einem Schandfleck bezeichnen; mlat.-nhd. mit Noten versehen (V.), in Musik setzen; ÜG.: ahd. biskeltan Gl, bizeihhanen Gl, bizellen Gl, firslahan? Gl, furineman N, gianamalen Gl, gibreiten Gl, gimerken Gl, gispreiten Gl, gouma neman Gl, inbiotan Gl, irbiotan Gl, irfahan Gl, kiosan N, lastaron Gl, markon Gl, neman Gl, sagen Gl, skeltan Gl, skriban Gl, sprengen Gl, zellen Gl; ÜG.: as. steppon Gl; ÜG.: ae. awritan, biecnan Gl, cyþan Gl, foregenotian Gl, oncennan? Gl, tellan; ÜG.: mnd. pröven, ramen, tekenen; Vw.: s. an-, circum-, con-, dē-, dī-, ē-, in-, per-, prae-, re-, suban-, sub-, super-; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Cap., Conc., Ei, Formulae, Gl, HI, LBai, LFris, LLang, LVis, N, PLSal; E.: s. idg. *g̑nōtós, *g̑n̥tós, *g̑n̥h₃tós, Adj., bekannt, Pokorny 377; vgl. idg. *g̑en- (2), *g̑enə-, *g̑nē-, *g̑nō-, *g̑enh₃-, *g̑neh₃-, *g̑noh₃-, *g̑n̥h₃-, V., erkennen, kennen, Pokorny 376; W.: nhd. notieren, sw. V., notieren, aufzeichnen; L.: Georges 2, 1194, Walde/Hofmann 2, 178, Kluge s. u. notieren, Kytzler/Redemund 489, Niermeyer 940, Habel/Gröbel 255, Latham 315a, Blaise 620b, Heumann/Seckel 372a