Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): novus

novus,¹ novus (1), lat., Adj.: nhd. neu, jung, unerfahren, sonderbar, ungewohnt, ungewöhnlich, außerordentlich, unbekannt, unerhört, andere, zweite; ÜG.: ahd. alaniuwi O, jung Gl, N, NGl, T, (niuwi) B, Gl, MF, MH, N, NGl, O, T, WH, (niuwikwemo) B, seltsani N, NGl, (tiof) Gl, ungiwon N, unkund N; ÜG.: as. (dom) H, lat H; ÜG.: ae. (læt), (lætemest) Gl, (neah), niewe Gl; ÜG.: an. nyr; ÜG.: mhd. (lezzic) Gl, niuwe BrTr, PsM, STheol; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Conc., Dipl., Ei, Gl, H, HI, LBai, LBur, LFris, LLang, LSal, LVis, MF, MH, N, NGl, O, PsM, STheol, T, WH; E.: idg. *neu̯i̯os, *neu̯os, Adj., neu, Pokorny 769; vgl. idg. **nū̆-, Adv., nun, jetzts, Pokorny 770; R.: Novum Castrum: nhd. Neuchâtel, Neuenburg; L.: Georges 2, 1201, Walde/Hofmann 2, 181, Niermeyer 942, Latham 315b, Blaise 621b, Heumann/Seckel 373b