Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): appello

appello appellāre, adpellāre, apellāre, lat., V.: nhd. ansprechen, anreden, aufrufen, anflehen, antönen, sich wenden an, bezeichnen, Namen geben, bestimmen, erklären; mlat.-nhd. mahnen, Berufung einlegen, einen Richter anrufen, verklagen, Klage erheben, vorladen, Beschwerde einreichen, ausrufen, verkünden, sich stützen auf, fordern, Vorschlag machen, anbeten, titulieren, mit einem Titel auszeichnen, nennen, erwähnen; ÜG.: ahd. anasprehhan Gl, bigruozen Gl, firdingen Gl, firdingon Gl, gidingen Gl, ginemnen Gl, gruozen Gl, heizan Gl, N, irruofen Gl, nemnen B, Gl, N, O, ruofen Gl; ÜG.: ae. ciegan Gl, geciegan Gl, gehatan Gl, genemnan Gl, nemnan Gl; ÜG.: mhd. nemmen BrTr; Vw.: s. co-, de-, re-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Ei, Hi; Q2.: B, BrTr, Cap., Conc., Dipl., Formulae, Gl, LBai, Liebermann, LLang, LRib, LSal, LVis, N, O, PLSal (507-511?), Thietmar; E.: s. ad, pellere; W.: afrz. appeller, V., rufen, appellieren; mnd. appellēren, V., appellieren; an. appella, appellera, sw. V., appellieren, klagen; W.: mhd. appelieren, appellieren, V., appellieren, anrufen; nhd. appellieren, appellieren, anrufen, aufrufen; W.: afrz. appeller, V., rufen, appellieren; s. frz. appel, M., Ruf; nhd. Appell, M., Appell; L.: Georges 1, 505, TLL, Walde/Hofmann 1, 59, Walde/Hofmann 1, 847, Kluge s. u. appellieren, Kytzler/Redemund 43, MLW 1, 781, Niermeyer 68, Habel/Gröbel 21, Latham 25a, Blaise 54a, 57b