Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): otium

otium ōtium, lat., N.: nhd. Nichtstun, Ruhe, Geschäftslosigkeit, freie Zeit, Muße, Stillleben, Ruhe im Staat, Friede im Staat; ÜG.: ahd. fira Gl, MH, firlazunga Gl, gimeitgang Gl, muoza Gl, (slaf) Gl, stilli Gl, (unbiderbi) Gl, unbiderbi Gl, (unmuozigheit) N, uppigi B, Gl; ÜG.: as. mota GlPW; ÜG.: ae. idelness; ÜG.: mhd. müezicheit BrTr; Vw.: s. neg-; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Conc., Ei, Gl, GlPW, HI, MH, N; E.: Etymologie unsicher, vielleicht zu idg. *au- (3), *au̯e-, *Hau-, *u̯ē̆- (4), *u̯o-, *u̯es-, Präp., herab, weg, von, Pokorny 72, s. Walde/Hofmann 2, 228; L.: Georges 2, 1423, TLL, Walde/Hofmann 2, 228