Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): paene

paene paene, pēne, lat., Adv.: nhd. beinahe, fast, so gut wie, sozusagen, gänzlich, ganz und gar, förmlich, tatsächlich, selbst; ÜG.: ahd. bi Gl, garo Gl, nah B, Gl, N, filu nah B, Gl, N, nahlihhun Gl, samaso N; ÜG.: anfrk. naio MNPs=MNPsA; ÜG.: ae. æthwon Gl, fulneah Gl, lytesna, neah; ÜG.: mhd. nach PsM; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), B, Bi, Conc., Dipl., Ei, Gl, HI, LLang, LVis, MNPs=MNPsA, N, PsM; E.: s. idg. *pēi-, *pē-, *pī-, *peiə-, V., weh tun, beschädigen, schmähen, Pokorny 792; L.: Georges 2, 1434, TLL, Walde/Hofmann 2, 234, Niermeyer 1020, Latham 339b, Blaise 645a