Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): pendeo

pendeo pendēre, lat., V.: nhd. hängen, herabhängen, abhängen, angeschlagen sein (V.), schweben, liegen bleiben, schwanken, unentschieden sein (V.), zweifelhaft sein (V.), von jemand abhängen, wiegen; ÜG.: ahd. haften Gl, N, hangen B, Gl, MH, N, NGl, O, T, WH, (kleben) Gl, nidarhangen Gl, sweben Gl, swebon Gl; ÜG.: as. (henginna) H; ÜG.: ae. ahangian Gl, hangian Gl, (hleonian), hon, standan Gl; ÜG.: afries. hangia K; ÜG.: mhd. hangen PsM, heben PsM; Vw.: s. ap-, com-, dē-, im-, per-, prō-, prae-, subter-, superim-; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), B, Bi, Cap., Conc., Ei, Gl, H, HI, K, LBur, LFris, LRib, MH, N, NGl, O, PAl, PLSal, PsM, T, WH; E.: s. idg. *spend-, *pend-, V., ziehen, spannen, spinnen, Pokorny 988; vgl. idg. *spen- (1), *pen- (3), *spenh₁-, *penh₁-, V., ziehen, spannen, spinnen, Pokorny 988; W.: frz. pendre, V., herabhängen; s. frz. pendant, M., Herabhängendes, passendes Gegenstück; nhd. Pendant, N., Herabhängendes, passendes Gegenstück; L.: Georges 2, 1547, TLL, Walde/Hofmann 2, 278, Kluge s. u. Pendant, Kytzler/Redemund 535, Niermeyer 1020, Habel/Gröbel 280, Latham 339a, Habel/Gröbel 414b