Close Window

Schuetz, Thomas-Lexikon, 2. Aufl. (1895): praemium

praemium

Lohn, Belohnung: praemium autem est, quod alicui in bonum eius redditur, 3 sent. 29. 1. 4 c; reddatur ei aliquid ut poena vel praemium, th. I. 22. 2 ad 5; contra rationem (Wesen) beatitudinis, quae habet rationem (Beziehung) finis et est praemium virtutis, ib. 62. 4 c.

Zu retributio praemii → retributio.

Praemium beatitudinis (ib. 9 ob. 1) = der Lohn, welcher in der ewigen Seligkeit besteht. Dieses praemium ist ein zweifaches, ein praemium accidentale und ein p. essentiale (ib. 9 ad 3; 95. 4 c; mal. 2. 2 ad 8; 5. 1 ob. 5; verit. 12. 13 c; 2 Cant. 1) = ein nichtwesentlicher (quod est gaudium de bono creato, th. I. 95. 4 c) und ein wesentlicher Lohn (quod consistit in Dei fruitione, ib.).