Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): praesumo

praesumo praesūmere, prēsūmere, prērūmere, lat., V.: nhd. vorher nehmen, vorweg nehmen, vorher genießen, ahnen, sich vorstellen, annehmen, vermuten, voraussetzen, zu Unrecht glauben, zu Unrecht erhoffen, erwarten, sich anmaßen, wagen, sich erdreisten, sich vornehmen, beanspruchen, über sich gewinnen, sich unterfangen, berauben, sicher sein (V.), vertrauen, fordern; ÜG.: ahd. balden Gl, biheffen Gl, firmezzan NGl, firsehan N, giturran Gl, (heffen) N, intfahan Gl, irbalden B, Gl, (irspilden) Gl, nenden MF, uzneman Gl, wanen N; ÜG.: as. (gibeldian) GlEe; ÜG.: ae. durran GlArPr, (foreandfeng) Gl, foregefon Gl, gedyrstigian, geþristian; ÜG.: mhd. anenemen BrTr, begeren BrTr, genendic werden BrTr, genendingen BrTr, geren BrTr, gesinnen BrTr, tuon BrTr; Q.: Verg. (70-19 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cod. Eur., Conc., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, GlEe, HI, LAl, LBai, LBur, LLang, LRib, LVis, MF, N, NGl, PAl, PLSal; E.: s. prae, sūmere; L.: Georges 2, 1888, TLL, Walde/Hofmann 2, 630, Niermeyer 1099, Habel/Gröbel 307, Latham 370b, Blaise 726a, Heumann/Seckel 454a