Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): profundus

profundus profundus, lat., Adj.: nhd. unergründlich, bodenlos, in der Unterwelt befindlich, unermesslich, unmäßig, unbekannt, tief, tief herabreichend, hoch, dicht, dunkel, unerwartet; ÜG.: ahd. finstar Gl, tiof APs, Gl, MH, N, T, tiufi Gl; ÜG.: as. (senkian) GlEe; ÜG.: anfrk. diep MNPs; ÜG.: ae. deop Gl, (grund) Gl; ÜG.: afries. diap L; ÜG.: an. djupr; ÜG.: mhd. grüntlich STheol, tief PsM; Vw.: s. per-; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), APs, Bi, Conc., Ei, Gl, GlEe, HI, L, LAl, LFris, LSal, MH, MNPs, N, PsM, STheol, T; E.: s. prō (1), fundus; W.: nhd. profund, Adj., profund, gründlich; L.: Georges 2, 1970, TLL, Walde/Hofmann 1, 565, Kluge s. u. profund, Kytzler/Redemund 586, Niermeyer 1121, Habel/Gröbel 313, Latham 375b