Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): proximus

proximus,¹ proximus (1), proxumus, lat., Adj. (Superl.): nhd. sehr nahe, nächste, letzte, nächstliegend, streng haltend, baldig; ÜG.: ahd. (ander) N, ebankristani NGl, (gileganlihho) N, (hold) Gl, (mannilih) N, nahist Gl, N, NGl, (nahen) O, WH, (nahi) MH, sippi N; ÜG.: as. (na) BSp, GlPW, H; ÜG.: ae. neah Gl, (neawung) Gl, niehst Gl, (unfeorr) Gl; ÜG.: an. nalægr; ÜG.: mhd. nach PsM, næheste BrTr, STheol; Vw.: s. ap-, im-; Q.: Plaut., XII tab. (um 450 v. Chr.), Bi, BrTr, BSp, Cap., Conc., Ei, Formulae, Gl, GlPW, H, HI, LVis, MH, N, NGl, O, PsM, Rath., STheol, WH; E.: s. idg. *prō̆ko-, Präp., voran, Pokorny 815; vgl. idg. *per- (2A), Präp., vorwärts, über, hinaus, durch, Pokorny 810; L.: Georges 2, 2008, 2, 2009, TLL, Walde/Hofmann 2, 371, Niermeyer 1132, Habel/Gröbel 319, Latham 380a, Blaise 748b