Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): quiesco

quiesco quiēscere, cēsquere, quiēssere, lat., V.: nhd. ruhen, schlafen, ausruhen, innehalten, schweigen, ruhig bleiben, sich ruhig verhalten (V.), unbesorgt sein (V.), aufhören, sterben, sich ergeben (V.), verzichten, unwirksam werden; ÜG.: ahd. bilinnan Gl, gihirmen N, gistaton Gl, gistillen B, gistillen Gl, hirmen N, (liggen) N, losken N, rasten Ph, rawen N, ruowen Gl, selblazan Gl, (slafan) N, (stillen) N; ÜG.: anfrk. gihirmon MNPs=MNPsA, MNPsA, resten MNPsA; ÜG.: ae. gerestan, gestillan Gl, (hal), restan, (stille) Gl; ÜG.: mhd. gesitzen PsM, hœren BrTr, ruowen PsM, STheol; ÜG.: mnd. resten, rosten, rouwen; Vw.: s. ac-, con, in-, inter-, irre-, per-, re-; Q.: Ter. (190-159 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Conc., Dipl., Ei, Gl, HI, LVis, MNPs=MNPsA, MNPsA, N, Ph, PsM, STheol; E.: s. quiētus (1); L.: Georges 2, 2159, Walde/Hofmann 2, 406, Niermeyer 1146, Habel/Gröbel 326, Latham 388b, Blaise 762a, Heumann/Seckel 487a