Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): quietus

quietus,¹ quiētus (1), coētus, quittus, quitus, quiptus, lat., Adj.: nhd. ruhig, ruhend, schlafend, untätig, frei von Krieg, neutral, zurückgezogen, friedsam, friedlich, beigelegt, sanft, bedächtig, bescheiden (Adj.), sicher, ungestört, aufgegeben, eximiert; mlat.-nhd. frei von Schulden seiend, schuldenfrei, quitt, los und ledig; ÜG.: ahd. muoziglih N, rawogern NGl, stilli B, Gl, MH; ÜG.: ae. smylte, stille, (stilness); ÜG.: an. (hvild), kyrrlatr; ÜG.: mhd. geruowelich BrTr, geruowic PsM; ÜG.: mnd. quit, (rouwelik), (rouwelike), rouweliken, rouwich; Vw.: s. con-*, in- (1), in- (2), re-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, LLang, MH, N, NGl, PsM, Urk; Q2.: Formulae (6./7. Jh.); E.: s. idg. *kᵘ̯ei̯ə-, *kᵘ̯ii̯ē-, V., ruhen, Pokorny 638; W.: afrz. quite, Aj., ledig, frei; mhd. quīt, quit, Adj., ledig, frei; nhd. quitt, Adj., quitt; W.: afries. quīt, Adj., frei, quitt; W.: an. kvittr (2), Adj., quitt, frei; W.: vgl. afrz. quittancie; afries. quittancie, F., Quittung; L.: Georges 2, 2161, Walde/Hofmann 2, 406, Kluge s. u. quitt, Kytzler/Redemund 611, Niermeyer 1147, Habel/Gröbel 326, 327, Latham 388b, Blaise 762a, 763b, Heumann/Seckel 487a