Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): ratio

ratio ratio, lat., F.: nhd. Rechnung, Berechnung, Buchung, Rechnungsbuch, statistische Übersicht, Verzeichnis, Liste, Protokoll, Geschäft, Angelegenheit, Rechenschaft, Ablegen von Rechenschaft, Unterwerfung unter das Gesetz, Belehrung, Verhältnis, Beziehung, Verkehr, Erwägung, Sorge, Verfahren, Verhalten, Beschaffenheit, Natur, Einrichtung, Denken, Denkvermögen, Vernunft, Einsicht, Klugheit, Verstand, Ansicht, Meinung, Beweggrund, Gesetz, Grundsatz, Regel, Ordnung, Methode, Richtung, Prinzip, Lehre, Theorie, Wissenschaft, Beweisführung, Beweis, Beweisgrund, Rechtfertigung, Rede, Vorschlag, Bericht, Lied, Gerichtsverfahren, Prozess, Genugtuung, Wiedergutmachung, Gerichtsverhandlung, Verhandlung, Rechtsstreit, Fall, gerichtliche Klage, gerichtliche Verfolgung, Gerechtigkeit, Rechtschaffenheit, Rechtstitel, Forderung, Arbeit, Pflicht, Eigentum, Bedingung, Vertrag, Berücksichtigung, Rücksicht, Analogie, Grundgedanke, Konsequenz, Folgerichtigkeit; mlat.-nhd. Anteil, Anteil eines Miteigentümers an einem Gemeinschaftsbesitz, Bruchteil, Abgabe die auf einem Pachtgut lastet, Lebensmittelbeschaffung; ÜG.: ahd. ahta N, antsegida N, antwurti N, arunti LF, bikennida N, gijiht N, gikosi N, gisprahhi Gl, giwizzi Gl, kunst N, (meistarskaft) N, (mez) N, (muot) N, (rahha) Gl, rahhunga Gl, (rarta) N, reda B, E, I, MF, N, T, redihafti N, NGl, redina B, Gl, WK, reht Gl, (rehtlih) Gl, (saga) Gl, sin N, (skepfida) N, (sprahha) Gl, (stat) N, (suntarunga) Gl, (suntarungi) Gl, (teil)? Gl, (untarskeit) N, (ursaga) Gl, (wesan) N, willo Gl, wisa N, wistuom N, (wizzantheit) N, wizzi N, NGl, wizzireda NGl, zala Gl, N; ÜG.: ae. gescead Gl, riht Gl, rihtness Gl, rihtwisness, þing; ÜG.: afries. (red) K; ÜG.: mhd. bescheidenheit STheol, bewisunge STheol, eigenschaft STheol, rede BrTr, STheol, redelichheit BrTr, STheol, wise STheol; ÜG.: mnd. beschedenhet, rede, redelichet, sin; Vw.: s. contrā-, dē-*, ir-, nōn-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Cod. Eur., Conc., Dipl., E, Ei, Formulae, Gl, HI, I, K, LBai, LBur, LCham, LF, LLang, LRib, LSax, LVis, MF, N, NGl, PLSal, STheol, T, Urk, WK; Q2.: Niermeyer (796); E.: s. ratus (1), rērī; W.: frz. raison, F., Vernunft; nhd. Räson, F., Räson, Vernunft; W.: mlat. ratio, F., berechneter Anteil; frz. ration, F., Ration; nhd. Ration, F., Ration; R.: ratiōne: nhd. in irgendeiner Hinsicht, irgendwie; ÜG.: ahd. ioner ana N, after redu N, (redilihho) N, umbi N; R.: ratiōnis: nhd. vernunftgemäß, vernünftigerweise; ÜG.: ahd. after redu N; R.: ratiōnes dēdūcere: nhd. Rechnung legen; R.: ratiōnes facere: nhd. Recht sprechen; R.: ratiōnem gerere: nhd. Rechenschaft ablegen; L.: Georges 2, 2202, TLL, Walde/Hofmann 2, 419, Kluge s. u. Räson, Ration, Kytzler/Redemund 619, 620, Niermeyer 1151, Habel/Gröbel 328, Latham 392a, Blaise 766b, Heumann/Seckel 490b