Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): rectitudo

rectitudo rēctitūdo, lat., F.: nhd. Geradheit, Richtigkeit, Billigkeit, Rechtlichkeit, richtiges Handeln, Redlichkeit, Gesetz, Gerichtsgewalt, Erhalt von Genugtuung, Gewinn eines Rechtsstreits, Anspruch, Rechtstitel, Vermögen, volle Nutzung seiner Rechte, Gebühr, Rechtgläubigkeit; ÜG.: ahd. girehti N, reht MF, rehti N, rihti Gl; ÜG.: mhd. gerehticheit STheol, rehticheit STheol, rehtigunge STheol; ÜG.: mnd. rechtichhet*; Vw.: s. in-; Hw.: s. rēctus; Q.: Grom., Hier. (um 383-419/420 n. Chr.), Cap., Conc., Dipl., Gl, LVis, MF, N, STheol, Urk; E.: s. regere; L.: Georges 2, 2237, TLL, Walde/Hofmann 2, 424, Niermeyer 1163, Habel/Gröbel 332, Latham 395b, Blaise 775a