Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): remedium

remedium remedium, lat., N.: nhd. Gegenmittel, Heilmittel, Hilfsmittel, Abhilfe, Heilung, Stütze, Auskunftsmittel, Rechtsmittel; mlat.-nhd. Seelenheil, letztwillige Anordnung zum Seelenheil, Seelgabe, Geschenk zur Seelenrettung, Sühne, Steuererleichterung, zulässige Abweichung einer Münze vom Standardgewicht oder der Standardlegierung, Bargeld; ÜG.: ahd. gisuntheit Gl, irlosida Gl, lahhan N, NGl, lahhituom Gl, lahhunga Gl, mieta N; ÜG.: ae. læcedom GlArPr; ÜG.: mhd. arzenie STheol, erzenie PsM; ÜG.: mnd. remedie, remedium; Q.: Ter. (190-159 v. Chr.), Bi, Cap., Conc., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, HI, LBur, LLang, LRib, LVis, N, NGl, PsM, STheol; Q2.: Dipl., Greg. Tur. (538/539-594 n. Chr.), Rich. Div.; E.: s. re (1), medērī; W.: mhd. remedie, remedige, st. N., Heilmittel; R.: remediō: nhd. mit Hilfe; L.: Georges 2, 2303, Walde/Hofmann 2, 55, Niermeyer 1184, Habel/Gröbel 336, Latham 400b, Blaise 787a, Heumann/Seckel 505a