Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): resideo

resideo residēre, lat., V.: nhd. sitzen bleiben, sitzen, beisitzen, vorsitzen, beiwohnen, verweilen, zurückbleiben, verbleiben, feiern, rückständig bleiben, wohnen, wohnhaft sein (V.), residieren, der Residenzpflicht nachkommen, sich befinden, wahrgenommen werden, erscheinen, gefallen (V.), Zustimmung finden; mlat.-nhd. als Pächter niedergelassen sein (V.), Land durch einen symbolischen Aufenthalt in Besitz nehmen; ÜG.: ahd. afursizzen B, biliban Gl, gibeiton Gl, gisizzen Gl, I, N, gitwellen Gl, (giwihhan) Gl, (intwihhan) Gl, kleben Gl, zi leibu wesan Gl, N, sizzen B, N, WH; ÜG.: ae. arisan Gl, eftsittan Gl, sittan, upasittan; ÜG.: mhd. sitzen BrTr; ÜG.: mnd. resideren, weddersitten; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Conc., Ei, Formulae, Gl, HI, I, LLang, LRib, LVis, PLSal, N, WH; Q2.: Niermeyer (778), Urk; E.: s. re (1), sedēre; W.: nhd. residieren, sw. V., residieren, wohnen; L.: Georges 2, 2343, Walde/Hofmann 2, 507, Kluge s. u. Residenz, Kytzler/Redemund 654, Niermeyer 1191, Habel/Gröbel 339, Latham 404b, Blaise 793b, Heumann/Seckel 513a