Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): sanitas

sanitas sānitās, lat., F.: nhd. Gesundheit, Genesung, Vernunft, Besonnenheit, gesundes Leben, Wunderheilung, Heilung; ÜG.: ahd. (ganz) N, ganzi N, ginist Gl, gisunt NGl, gisunti N, gisuntida Gl, N, heili Gl, N, T, heilida Gl, tugund? Gl; ÜG.: as. heli SPs, SPsPF; ÜG.: ae. hælu Gl, (hal) GlArPr; ÜG.: an. heilsa, heilsugjǫf; ÜG.: mhd. gesunt PsM, gesuntheit STheol; Vw.: s. īn-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Conc., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, HI, LLang, LVis, N, NGl, PLSal, PsM, SPs, SPsPF, STheol, T; E.: s. sānus; W.: s. nhd. (ält.) Sanität, F., Gesundheitswesen; W.: s. frz. sanitaire, Adj., sanitär, Gesundheitspflege betreffend; nhd. sanitär, Adj., sanitär, Gesundheitspflege betreffend; W.: s. nhd. Sanitäter, M., Sanitäter; L.: Georges 2, 2483, Walde/Hofmann 2, 476, Kluge s. u. sanitär, Sanitäter, Niermeyer 1223, Habel/Gröbel 351, Latham 419a, Blaise 819a