Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): simul

simul simul, semul (arch.), semol (arch.), lat., Adv.: nhd. gleich, zugleich, zusammen, ganz, alles in allem, im Ganzen, insgesamt, sogleich, sowohl ... als, sowohl ... wie, teils ... teils, sobald als; ÜG.: ahd. dar OG, darmit N, inti NP, joh B, des mezes N, saman C, MH, PT=T, T, samant Gl, I, N, NGl, sar Gl, (ungiskeidan) N, zisamane I; ÜG.: anfrk. samon MNPs; ÜG.: ae. ætgædre, samod Gl, GlArPr; ÜG.: an. i samt; ÜG.: mhd. ensament PsM, (gelich) STheol, miteinander STheol, uf der stete STheol; Vw.: s. īn-, super-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, C, Conc., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, HI, I, LAl, LBur, LLang, LRib, LSal, LSax, LVis, MH, MNPs, N, NGl, NP, OG, PLSal, PsM, PT=T, STheol, T; E.: s. idg. *sem- (2), Num. Kard., Adv., Präp., eins, ein, zusammen, samt, Pokorny 902; W.: s. frz. simultane, Adj., simultan, gleichzeitig; nhd. simultan, Adj., simultan, gleichzeitig; L.: Georges 2, 2676, Walde/Hofmann 2, 538, Walde/Hofmann 2, 541, Kluge s. u. simultan, Kytzler/Redemund 706, Niermeyer 1268, Habel/Gröbel 367, Latham 440b, Blaise 848a, Heumann/Seckel 542a