Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): soleo

soleo solēre, lat., V.: nhd. pflegen, gewohnt sein (V.), fleischlichen Umgang haben; ÜG.: ahd. giwon sin N, giwon wesan B, I, giwonen B, Gl, sitig wesan N, wellen N, wonen Gl, NGl, (zitogilih) N; ÜG.: ae. (gewuna), (*gewunelic), gewunian Gl, (magan), (oft), (þeaw), (wunelic), wunian; ÜG.: an. vanr, vera; ÜG.: mhd. (gewoneclich) BrTr, (gewonlich) BrTr, spulgen BrTr; Vw.: s. ab-, as-, īn-, ob-, per-, prae-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Conc., Dipl., Ei, Gl, HI, I, LAl, LBai, LBur, LFris, LLang, LSal, LVis, N, NGl; E.: s. idg. *su̯ē̆dʰ-, Sb., Eigenart, Gewohnheit, Sitte, Pokorny 883; vgl. idg. *se-, Adv., Pron., abseits, getrennt, für sich, sich, Pokorny 882; L.: Georges 2, 2707, Walde/Hofmann 2, 472, Walde/Hofmann 2, 555