Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): supero

supero superāre, lat., V.: nhd. hervorragen, hervorkommen, Oberhand haben, obsiegen, besiegen, überwinden, überlegen sein (V.), reichlich vorhanden sein (V.), überwiegen, übrig sein (V.), übrig bleiben, zuviel sein (V.), überschreiten, übertreffen, überwältigen, vermögen, fertigbringen, den Vorzug haben; ÜG.: ahd. (firkiosan) N, firtragan N, gan N, zi leibu werdan Gl, zi leibu wesan Gl, sigu neman O, ubarfahan WH, ubarfaran Gl, N, ubarliban Gl, ubarreihhen N, ubarstigan N, ubarwinnan B, ubarwintan N, sih ufburien Gl, weihhen N, zi leibu wesan Gl; ÜG.: anfrk. overfangan LW; ÜG.: ae. gelæfan Gl, ofergelæfan Gl, oferswiþan Gl, GlArPr; ÜG.: mhd. übergan STheol, verwinden BrTr; ÜG.: mnd. överhögen, överwinnen; Vw.: s. dē-, ex-, īn-, prae-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cod. Eur., Conc., Ei, Formulae, Gl, GlArPr, HI, LBur, LLang, LVis, LW, N, O, STheol, WH; E.: s. super (1); W.: prov. soubrá, V., darüber hinaus sein (V.); s. prov. soubreto, Adj., geziert; vgl. frz. soubrette, F., Soubrette; nhd. Soubrette, F., Soubrette; L.: Georges 2, 2944, Kluge s. u. Soubrette, Kytzler/Redemund 715, Habel/Gröbel 389, Latham 465a, Heumann/Seckel 569b