Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): vas

vas vās, lat., N.: nhd. Gefäß, Geschirr, Gerät, Kriegsgerät, Waffen, Gepäck, landwirtschaftliches Gerät, Werkzeug, Hode, Hoden, Schamglied, Weihrauchfass, Truhe; mlat.-nhd. Sarkophag, Kirchenglocke, Taufbecken, Weihwassergefäß, Seefahrzeug, Schiff, Garbe, Scheune; ÜG.: ahd. faz B, fol? Urk, giziug Gl, (kruog) Gl, labal Gl, (mutti) Gl, skif Gl, skuzzila Gl, (sulzikar) Gl; ÜG.: as. bakwega? GlVO, mala Urk, rinna Kötzschke, (trog) Urk; ÜG.: anfrk. fat MNPs; ÜG.: ae. fæt Gl, fetel Gl, goldfæt, huselfæt, maþum Gl, scip Gl, siolufrfæt; ÜG.: mhd. gezouwe Gl, (vahunge) BrTr, vas BrTr, vaz PsM; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Formulae, Gl, GlVO, Kötzschke, LLang, LSal, MNPs, PsM, Urk; Q2.: Cap., Greg. Tur. (538/539-594 n. Chr.), Urk, Walahfr.; E.: Herkunft unklar, s. Walde/Hofmann 2, 736; W.: frz. vase, M., Vase; nhd. Vase, F., Gefäß, Vase; W.: mhd. vaz, faz*, st. N., Fass, Gefäß, Kasten (M.); L.: Georges 2, 3372, Walde/Hofmann 2, 736, Kluge s. u. Vase, Kytzler/Redemund 799, Niermeyer 1384, Habel/Gröbel 418, Latham 505a, Blaise 946a