Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): veto

veto vetāre, betāre, lat., V.: nhd. nicht geschehen lassen, nicht wollen (V.), widerraten, verbieten, untersagen, verhindern, hindern, abwehren; mlat.-nhd. bestreiten, vor Gericht anfechten, für sich in Anspruch nehmen, die Übergabe verweigern; ÜG.: ahd. biwerien Gl, NGl, firbiotan Gl, furibiotan Gl, werien Gl; ÜG.: as. farbiodan GlS; ÜG.: ae. adrifan Gl, aweardian Gl, bewerian, forbeodan Gl; ÜG.: mhd. weren BrTr, PsM; Vw.: s. dē-, per-; Hw.: s. invetitus, praevetitus; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, BrTr, Cod. Eur., Conc., GlS, HI, LAl, LBai, LLang, LSal, LVis, NGl, PsM; Q2.: Liudpr. Leg., Urk (870); E.: verwandt mit au (2), s. Walde/Hofmann 2, 776; W.: s. frz. veto, M., Veto, Einspruch; nhd. Veto, N., Veto, Einspruch; L.: Georges 2, 3458, Walde/Hofmann 2, 776, Kluge s. u. Veto, Kytzler/Redemund 805, Habel/Gröbel 423, Blaise 953b, Heumann/Seckel 621a