Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): vigilia

vigilia vigilia, viglia, wigilia, lat., F.: nhd. Wachen (N.), Nachtwachen, Nachtwache, Schlaflosigkeit, durchwachte Nacht, Zeit der Nachtwache, Wache, nächtliches gemeinsames Wachen, Wachposten, Wachsamkeit, unermüdeter Eifer, nächtlicher Eifer, Sorge; mlat.-nhd. Vollvigil am Vortag eines Festes, Vortag eines hohen Festes, nächtlicher Gottesdienst unter Mönchen, nächtliche Gebete für die Verstorbenen; ÜG.: ahd. (irwahhen) N, mettina N, nahtwahha B, nahtwahta B, T, wahha N, wahta B, Gl, N, T, wahtunga Gl; ÜG.: as. (tid) H, uhta Gl, wahta H; ÜG.: ae. wæcce Gl; ÜG.: mhd. metten BrTr, nahtmetten BrTr, wahte PsM; ÜG.: mnd. avent, wakinge; Vw.: s. ante-, per-, prae-, sub-, super-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Dipl., Gl, H, HI, LLang, N, PsM, T; Q2.: Cap., Greg. Tur. (538/539-594 n. Chr.), Urk; E.: s. vigil (1); W.: mhd. vigilje, st. F., Vigil, Nachtwache; W.: nhd. Vigil, F., Vigil, Nachtwache; L.: Georges 2, 3484, Walde/Hofmann 2, 788, Niermeyer 1433, Habel/Gröbel 425, Latham 512b, Blaise 957b, Heumann/Seckel 624b