Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): virus

virus vīrus, lat., N.: nhd. natürliche zähe Flüssigkeit, Schleim, Saft, Same, Samen (M.), Gift, giftiger Saft, Gestank, widriger Geruch, scharfer Geschmack, salziger Geschmack, Geifer; ÜG.: ahd. eitar Gl, gunt Gl; ÜG.: as. ettar GlPW; ÜG.: ae. ator Gl; ÜG.: an. ulyfjan; ÜG.: mnd. vorgift; Q.: Lucil. (um 180-102 v. Chr.), Gl, GlPW, HI, LVis; E.: s. idg. *u̯eis- (3), V., zerfließen, fließen, Pokorny 1134; W.: nhd. Virus, N., Virus, Krankheitserreger; L.: Georges 2, 3515, Walde/Hofmann 2, 800, Kluge s. u. Virus, Kytzler/Redemund 809, Habel/Gröbel 426, Blaise 962a, Heumann/Seckel 629a