Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): vitta

vitta vitta, witta, lat., F.: nhd. Binde, Kopfbinde der Opfertiere, Binde als Schmuck; ÜG.: ahd. bentil Gl, binda Gl, binta Gl, WH, fahswalko Gl, fahswitta N, harfleht? Gl, (harsnuor) Gl, kapfa Gl, kranz Gl, nestila Gl, nestilo Gl, ring Gl, snuoba Gl, walka Gl, witta Gl, N; ÜG.: as. winding GlVO; ÜG.: ae. nostle Gl, þwæle Gl; ÜG.: mhd. vorebinde Gl; ÜG.: mnd. wümpel*?; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Gl, GlVO, HI, N, WH; E.: s. viēre; W.: ahd. witta* 14, st. F. (ō), sw. F. (n), Binde, Band (N.), Kopfbinde; W.: s. ahd. wittōn* 2, sw. V. (2), verbinden, schmücken, mit einer Kopfbinde versehen (V.); W.: s. ahd. giwittōn* 3, sw. V. (2), binden, ordnen, mit einer Kopfbinde versehen (V.); W.: s. nhd. witten, sw. V., mit einer Kopfbinde versehen (V.); L.: Georges 2, 3527, Walde/Hofmann 2, 806, Niermeyer 1477, Habel/Gröbel 428, Blaise 963b