Close Window

Georges, Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch, 8. Aufl. (1913): Iura

Iūra, ae, m., vollst. mons Iura, die große Bergkette, die von den Ufern der Rhone nördlich emporsteigt und nach verschiedenen Gegenden sich hinzieht, j. das Juragebirge, Caes. b. G. 1, 2. § 3. – Nbf. Iūrēs, ium, m., Plin. 3, 31; 4, 105; 16, 197. – Dav. Iūrēnsis, e, im Juragebirge befindlich, monasteria, Sidon. epist. 4, 26, 5.