Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): castrum

castrum castrum, caustrum, lat., N.: nhd. Kastell, Fort, Festung, Lager, Feldlager, Kriegslager, Ruheplatz, Quartier, befestigte Siedlung, befestigte Stadt, Tagesmarsch, Kriegsdienst; mlat.-nhd. Burg, Stadt, Belagerungsturm, Befestigungsanlage, Befestigungsring eines Klosters, Bischofsstadt, befestigte klösterliche Residenz, Kaiserhof, Königshof, Tierbau, Truppe, Heerschar; ÜG.: ahd. burg Gl, gisez Gl, (gizelt) WH, heri Gl, heriberga Gl, N, WH, kastel Gl, kastella Gl; ÜG.: anfrk. heriberga MNPsA; ÜG.: ae. fierdwic Gl; ÜG.: afries. (stenhus) WU; ÜG.: mhd. burc PsM, gezelt PsM, hütte PsM, schar PsM; ÜG.: mnd. borch, borchwarde, (herholt), kastel, slot, slotborch, (unbeslotet*); Vw.: s. sub-, super-; Hw.: s. prōcestria; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Ei, Gl, HI; Q2.: Annal. (772), Cap., Dipl., Formulae, Gl, Hink., LLang, LVis, MNPsA, N, PsM, WH, WU; E.: vgl. idg. *k̑es-, V., schneiden, Pokorny 586; W.: an. kastr, st. M. (a), Lagerplatz; W.: s. ae. ceaster, cæster, st. F. (ō), Burg, Stadt; R.: castra, lat., N. Pl.: nhd. Lager; L.: Georges 1, 1022, TLL, Walde/Hofmann 1, 180, MLW 2, 347, Niermeyer 204, Habel/Gröbel 51, Latham 75a, Blaise 157a, 157b, Heumann/Seckel 58a