Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): cella

cella,¹ cella (1), calla, lat., F.: nhd. Kammer, Stube, Kabinett, Hohlraum, Wohnraum, Arbeitsraum, Zimmer, Vorratskammer, Vorratsraum, Lagerraum, Stübchen, Zelle, Keller, Gefängniszelle, Kapelle, Schiff, Behältnis; mlat.-nhd. Kloster, kleines Kloster, kleine Abtei, Behausung eines einzelnen Mönches, kleines Kloster das zu einem Mutterkloster gehört, Priorat, Kloster einer Diözese, Kapitel einer Diözese, Teil der Klostergebäude der zur Unterbringung bestimmter Menschen vorgesehen ist, Rodhufe; ÜG.: ahd. bikar Gl, gisloz Gl, (kalkatura) Gl, kamara B, Gl, (loh) Gl, selida B, (tresokamara) Gl, zella B, Gl; ÜG.: ae. (fin) Gl; ÜG.: an. (herbergi), (skali); ÜG.: mhd. dormiter BrTr, hus BrTr; ÜG.: mnd. immenhüseken, selle; Q.: Naev. (um 235-200 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Gl; Q2.: Cap., Conc., Dipl. (528), Formulae, Urk; E.: s. idg. *k̑el- (4), V., bergen, verhüllen, Pokorny 553; W.: ae. cell, M., Zelle; W.: ahd. zella* 4, st. F. (ō), Zelle, Kloster, Kammer; mhd. zëlle, st. F., sw. F., Wohngemach, Kammer, Zelle; nhd. Zelle, F., Zelle, DW 31, 603; W.: s. ahd. furikelli* 7?, st. N. (ja), Vorhalle, Vorraum, Hausflur; W.: vgl. nhd. Cellophan, N., Cellophan, durchsichtige Verpackungsfolie; L.: Georges 1, 1063, TLL, Walde/Hofmann 1, 195, Walde/Hofmann 1, 855, Kluge s. u. Zelle, Kytzler/Redemund 88, 820, MLW 2, 435, Niermeyer 213, Habel/Gröbel 54, Latham 78b, Blaise 164b, Heumann/Seckel 63b