Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): comminuo

comminuo comminuere, conminuere, lat., V.: nhd. in Stücke schlagen, zerschlagen (V.), zerbrechen, zermalmen, zertrümmern, abtragen, niederreißen, beschädigen, vermindern, schmälern, beeinträchtigen, schädigen, gänzlich entkräften, ausrotten, zerfallen (V.), zerkleinern, brechen, zermahlen (V.), zerreiben, zerstoßen (V.), pulverisieren, auflösen, herunterbringen, untergraben (V.), abweichen, verlustig gehen; ÜG.: ahd. brehhan N, T, firbrehhan Gl, firbringan Gl, firmullen N, (gidiomuoten) N, giminniron T, kiuwan Gl, (malan) N, mullen N, stampfon N, zibrehhan Gl, zibrestan Gl, zirbrehhan Gl, zisamaneslahan Gl, ziteilon N; ÜG.: as. ginodian SPs; ÜG.: ae. forbrecan Gl, gebrecan Gl, gegrindan, gescænan Gl, toscænan Gl; ÜG.: mhd. zervüeren PsM; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), Bi, Ei, Gl, LVis, N, PsM, SPs, T; E.: s. cum, minuere; L.: Georges 1, 1309, TLL, Walde/Hofmann 2, 92, MLW 2, 964