Close Window

Georges, Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch, 8. Aufl. (1913): scheda

scheda (schida) u. scida, ae, f. (σχίδη), I) ein abgerissener Streifen der Papierstaude, deren mehrere zu einem Bogen Papier zusammengeleimt wurden, Form scheda b. Plin. 13, 77 (Detl. schida). – II) übh., ein Streifen, ein Blatt Papier, eines Briefes, Buches, Form scida, scida aut littera, Cic. ep. 15, 16, 1: ut scida ne qua depereat, Cic. ad Att. 1, 20, 7: omnes scidas excutit, Quint. 1, 8, 19. – Form scheda, Mart. 4, 89, 4 Gilbert.