Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): compati

compati compatī, conpatī, compacī, lat., V.: nhd. zugleich leiden, mitleiden, Mitleid haben, mitleidig sein (V.), Schmerz eines anderen teilen, barmherzige Hilfe leisten, Schmerz empfinden, betrübt sein (V.), in Mitleidenschaft gezogen werden, geneigt sein (V.), einverstanden sein (V.), in Einklang stehen, harmonieren, dulden, ertragen (V.), vertragen (V.), erleiden; mlat.-nhd. mit einer Sache vereinbar sein (V.); ÜG.: ahd. (dulten) Gl, ebandolen B, Gl, gidolen Gl, gidruoen Gl, gilidan Gl, intfindan NGl, irbarmen Gl, leiden Gl; ÜG.: mhd. liden STheol; Q.: Tert. (um 160-220 n. Chr.), Alb. M., B, Bi, Conc., Gl, NGl, STheol; E.: s. cum, patī; W.: afrz. compatir, V., übereinstimmen; s. afrz. compatible, Adj., übereinstimmend; ne. compatible, Adj., kompatibel, zusammenpassend; nhd. kompatibel, Adj., kompatibel, zusammenpassend, verträglich; L.: Georges 1, 1340, TLL, Walde/Hofmann 2, 264, Kluge s. u. kompatibel, MLW 2, 1041, Niermeyer 296, Habel/Gröbel 72, Latham 100b, Blaise 212b