Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): conforto

conforto cōnfortāre, lat., V.: nhd. sehr stärken, stark machen, verstärken, bestärken, kräftigen, festigen, trösten, aufrichten ermutigen, ermuntern, aufmuntern, aufhetzen, wiederherstellen, heilen (V.) (1), zu Kräften kommen, aufrechterhalten (V.), behaupten, erstarken, bekräftigen, bestätigen, beglaubigen, zustimmen; ÜG.: ahd. belden NGl, festinon N, fuoren Gl, gisterken Gl, gistrengen Gl, sterken B, Gl, N, strengison T; ÜG.: as. fastnon H; ÜG.: anfrk. gisterken MNPs, sterken MNPs; ÜG.: ae. gestrengan Gl, gestrangian GlArPr, getrymman Gl; ÜG.: afries. kreftigia* Pfs; ÜG.: mhd. erstarken PsM, gesterken BrTr, kreftigen STheol, vestenen PsM; Vw.: s. dis-, prae-, re-; Q.: Itala (nach 220 n. Chr.), Alb. M., B, Bi, BrTr, Conc., Gl, GlArPr, H, MNPs, N, NGl, Pfs, PsM, STheol, T, Urk; E.: s. cum, fortis; W.: afrz. conforter, V., stärken, trösten; afrz. confort, M., Trost, Stärkung; nhd. comfort, N., Bequemlichkeit, Annehmlichkeit, Trost, Stärkung; nhd. Komfort, M., Komfort; W.: s. mhd. confortif, st. Sb., stärkendes Mittel, Stärkung; L.: Georges 1, 1460, TLL, Walde/Hofmann 1, 535, Kluge s. u. Komfort, Kytzler/Redemund 342, MLW 2, 1366, Niermeyer 321, Habel/Gröbel 78, Latham 106a, Blaise 229b