Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): confringo

confringo cōnfringere, cōnfrangere, lat., V.: nhd. zerbrechen, entzweibrechen, brechen, zerkleinern, abbrechen, abreißen, zerschmettern, zerquetschen, zunichte machen, zuschanden machen, aufbrechen, gewaltsam öffnen, befallen (V.), erschöpfen, verletzen, störend überlagern, überwinden, bezwingen, besiegen, verwirren, erniedrigen, demütigen, ungültig machen, zuwider handeln; ÜG.: ahd. bibrehhan T, brehhan MH, N, NGl, T, brohhon N, dewen Gl, diuwen Gl, firbrehhan Gl, I, MF, N, gibrehhan N, gibrohhon Gl, N, giweihhen Gl, N, NGl, weihhen NGl, zibrehhan MNPs, T, zirbrehhan NP; ÜG.: as. tebrekan SPs; ÜG.: anfrk. tebrekan MNPs; ÜG.: ae. gebrecan Gl, tobrecan Gl; ÜG.: mhd. zerbrechen PsM, zerbresten PsM, zerknüsen PsM; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Conc., Gl, I, LBur, LFris, LVis, MF, MH, MNPs, N, NGl, NP, PsM, SPs, T, Urk; E.: s. cum, frangere; L.: Georges 1, 1461, TLL, Walde/Hofmann 1, 541, MLW 2, 1376, Niermeyer 321, Latham 106a, Blaise 230a, 230b