Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): aenigma

aenigma aenigma, ēnigma, lat., N.: nhd. Rätsel, Rätselhaftes, Geheimnisvolles, Geheimnis, Andeutung, Abbild, dunkle Darlegung, bildhafte Darlegung, allegorische Darlegung, Abbildung, Spiegelbild, Kunstwerk, Symbol, Geheimlehre; mlat.-nhd. Streitfrage, Problem, Vorausbildung, Wortableitung; ÜG.: ahd. gimahhida Gl, ratiska Gl, ratiski Gl, ratissa Gl, ratnissida Gl, ratnussa Gl, ratunga Gl, ratussa Gl, tunkal Gl; ÜG.: as. radislo Gl, GlPW; ÜG.: mhd. rætelnüsse Gl; ÜG.: mnd. radelse, ratmer; Q.: Quint. (um 35-95/96 n. Chr.), Aldhelm, Bi, Gl, GlPW; Q2.: Aethic. (um 768); I.: Lw. αἴνιγμα (aínigma); E.: s. αἴνιγμα (aínigma), N., Rätsel, dunkle Rede; vgl. idg. *ai- (5), *oi-, Sb., bedeutsame Rede (?), Pokorny 11; L.: Georges 1, 181, TLL, MLW 1, 298, Habel/Gröbel 130, Latham 166b, Blaise 24a