Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): constantia

constantia,¹ cōnstantia (1), cōnstancia, lat., F.: nhd. Verbleiben in fester Stellung, feste gleichmäßige Haltung, Beständigkeit, Standhaftigkeit, Gleichmäßigkeit, Ausdauer, Beharrlichkeit, Konsequenz, Festigkeit, Beherztheit, Unterschrockenheit, Übereinstimmung, innerer Zusammenhalt, Beschaffenheit, Zustand, Grundlage, Bestimmung, Gültigkeit, Geltung, Rechtsbeistand; mlat.-nhd. Ausgaben, Kosten (Pl.); ÜG.: ahd. anastantida Gl, beldi Gl, beldida Gl, einhartida Gl, einherti Gl, (fastlihho) Gl, fastmuoti Gl, festi Gl, gizumft Gl, hartmuoti Gl; ÜG.: ae. anrædness GlArPr, geornfulness GlArPr; ÜG.: mnd. vastendichhet; Vw.: s. in-; Hw.: s. cōnstāns (1); Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Conc., Dipl., Gl, HI; E.: s. cōnstāre; W.: mhd. constance, st. F., Beständigkeit, Festigkeit; W.: ? s. mhd. Konstanz, ON, Konstanz; vgl. mhd. kostenzer, st. M., Konstanzer; W.: nhd. Konstanz, F., Konstanz; L.: Georges 1, 1551, TLL, Kytzler/Redemund 366, MLW 2, 1621, Habel/Gröbel 82, Latham 109b, Blaise 240b, Heumann/Seckel 98a