Close Window

Schuetz, Thomas-Lexikon, 2. Aufl. (1895): desperatio

desperatio

Hoffnungslosigkeit, Verzagung im engern und weitern Sinne des Wortes: cum ventum fuerit ad aliquid impossibile, tunc homines discedunt, et sic respicit hoc obiectum desperatio, th. I. II. 40. 4 c; vgl. 3 eth. 8 d; desperatio non importat (bedeutet) solam privationem spei, sed importat quendam recessum a re desiderata propter aestimatam impossibilitatem adipiscendi, th. I. II. 40. 4 ad 3; vgl. ib. II. II. 14. 2 c; 20. 1-4.

Die desperatio im engern Sinne ist einer von den iraszibeln Affekten (→ passio irascibilis sub c); auf die geistlichen Güter bezogen, ist sie eine filia acediae (←) und eine Sünde gegen den h. Geist (→ peccatum in Spiritum sanctum sub b).