Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): aequus

aequus,¹ aequus (1), aecus, aiquus, ēquus, lat., Adj.: nhd. gleich, eben, flach, glatt, gerade (Adj.) (2), waagrecht, horizontal, gelassen (Adj.), gleichgültig, gleich breit, gleich hoch, gleich weit, gleich schwer, gleich groß, gleichmäßig, gleichmäßig geteilt, mittel, durchschnittlich, gerecht, richtig, billig, berechtigt, gelassen, ruhig; ÜG.: ahd. eban B, Gl, ebangilih Gl, gilih N, reht Gl, NGl, rehtgerni Gl, (unrehto) N; ÜG.: ae. efen, gelic Gl; ÜG.: afries. (even) K; ÜG.: mhd. guot BrTr, reht BrTr; ÜG.: mnd. rechtverdich, (rechtverdigen); Vw.: s. ad-*, anim-, co-, in-, *per-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, BrTr, Cap., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, K, LBur, LFris, LLang, LSal, LVis, N, NGl, PLSal; E.: Etymologie unklar, vielleicht von einem idg. *āi kᵘ̯e, Adj., in der Lage befindlich, gleich?, s. Walde/Hofmann 1, 17; W.: s. nhd. äqui-, Präf., gleich...; R.: aequa manū: nhd. „durch gleiche Hand“, ohne Entscheidung; R.: ad aequum: nhd. zugleich; R.: ex aequō: nhd. zu gleichen Teilen; L.: Georges 1, 192, TLL, Walde/Hofmann 1, 17, Walde/Hofmann 1, 843, MLW 1, 317, Latham 168b