Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): creatura

creatura creātūra, lat., F.: nhd. Schöpfung, Erschaffung, Schöpfungsvorgang, Natur, Welt, Geschöpf, Kreatur, Lebewesen, Wesen, Beschaffenheit, Wesenheit, Brut, Körperbau, Gestalt; mlat.-nhd. Neugewählter, eben erst Ernannter; ÜG.: ahd. gimahhida? Gl, giskaft Gl, GP, I, MH, N, NGl, T, giskepfida NGl; ÜG.: ae. gesceaft Gl, GlArPr, sceaft Gl; ÜG.: an. skepna; ÜG.: mhd. creatiure STheol, gescheffede PsM; Vw.: s. con-, prō-, re-; Q.: Prud. (348/49-um 413 n. Chr.), Bi, Conc., Gl, GlArPr, GP, I, MH, N, NGl, PsM, STheol, T, Urk; Q2.: Vinc. Prag. (um 1173); E.: s. creāre; W.: afrz. creature, F., Kreatur; afries. kreatūre 1, F., Geschöpf, Kreatur; W.: afrz. creature, F., Kreatur, Geschöpf; mhd. creātūra, crēatūre, F., Kreatur, Geschöpf; nhd. Kreatur, F., Kreatur, Geschöpf; W.: afrz. creature, F., Kreatur; mnd. creatūr, F., N., Geschöpf, Wesen, Lebewesen, Gesamtheit der Schöpfung; W.: an. kreatȳr, N., Geschöpf; L.: Georges 1, 1734, TLL, Kluge s. u. Kreatur, Kytzler/Redemund 389, MLW 2, 1989, Niermeyer 367, Habel/Gröbel 91