Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): dogma

dogma,¹ dogma (1), docma, dochma, doma, lat., N.: nhd. Meinung, Lehrsatz, Lehre, gelehrte Meinung, Grundsatz, Glaubenswahrheit, Glaubenssatz, Glaubenslehre, Glaube, orthodoxer Glaube, kirchliche Lehre, Predigt, Unterweisung, Belehrung, Unterricht, Erziehung, Lehrtätigkeit, Lehramt, Wissenschaft, Lehrfach, Kunst, Anordnung, Befehl, Gebot, Regel, Vorschrift, Rat, Wort, Beschluss, Entscheidung, Verordnung, Gesetz, Bildung, Gelehrsamkeit, Weisheit, Kenntnis; ÜG.: ahd. lera Gl, N, (lerhaft) Gl, saga N; ÜG.: ae. lar; ÜG.: mhd. lere STheol; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Beda, Bi, Cap., Conc., Gl, HI, LVis, N, STheol, Walahfr.; I.: Lw. gr. δόγμα (dógma); E.: s. gr. δόγμα (dógma), N., Meinung, Beschluss, Verordnung; vgl. gr. δοκειν (dokein), V., Meinung annehmen, meinen, glauben, beschließen; idg. *dek̑- (1), V., nehmen, aufnehmen, begrüßen, sich schicken, ziemen, lehren, lernen, Pokorny 189; W.: nhd. Dogma, N., Dogma, verbindliche Lehrmeinung; L.: Georges 1, 2272, TLL, Kluge s. u. Dogma, MLW 3, 921, Niermeyer 456, Habel/Gröbel 119, Latham 154b, Blaise 320b