Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): dolo

dolo dolāre, lat., V.: nhd. bearbeiten, behauen (V.), Steine schneiden, beschlagen (V.), mit der Ast behauen (V.), schlagen, einschlagen, glätten, hobeln, abputzen, polieren, zimmern, schnitzen, einschneiden, einritzen; ÜG.: ahd. (barta) Gl, barton Gl, gimezzon Gl, giskesson Gl, gisnidan Gl, hasanon Gl, houwan Gl, irgraban Gl, irholon Gl, (lihhon) Gl, skesson Gl, slihten Gl, snidan Gl, zimbaren Gl, zimbaron Gl; ÜG.: ae. heawan; ÜG.: mhd. höleren Gl; Vw.: s. ad-?, circum-, dē-, ē-, per-, re-; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Gl, LLang, PLSal, Urk; E.: idg. *del- (3), *delə-, V., spalten, schnitzen, behauen (V.), Pokorny 194; s. idg. *dā-, *dāi-, *dī̆-, V., teilen, zerschneiden, zerreißen, Pokorny 175; L.: Georges 1, 2275, TLL, Walde/Hofmann 1, 364, MLW 3, 930, Niermeyer 456, Habel/Gröbel 119, Latham 154b, Blaise 321a, Heumann/Seckel 156b