Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): domo

domo domāre, lat., V.: nhd. zähmen, bändigen, bezwingen, niederwerfen, erlegen (V.), untertänig machen, überwinden, besiegen, leiten, lenken, herrschen, beherrschen, bewachen, beaufsichtigen, zerstören, veredeln, kultivieren, anbauen; mlat.-nhd. kasteien, züchtigen; ÜG.: ahd. banon Gl, doubon Gl, N, dwingan N, firbrehhan N, gidiomuoten N, gidoubon Gl, gizemen Gl, T, (skaffon) Gl, wilken N, zamon Gl, zemen Gl; ÜG.: ae. healdan Gl, temman Gl; ÜG.: mhd. zamen PsM; ÜG.: mnd. temen Gl; Vw.: s. con-, dē-, ē-, in-, per-, perē-, prae-, re-, sub-; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), Ei, Bi, Dipl., Gl, Hrab. Maur., LAl, LBai, LLang, LRib, N, PAl, PLSal, PsM, T; Q2.: Baudon. (7. Jh. n. Chr.); E.: idg. *demə-, *domə-, *dₒmə-, *demh₂-, V., zähmen, Pokorny 199; s. idg. *dem-, *demə-, *demh₂-, V., bauen, zusammenfügen, Pokorny 198; L.: Georges 1, 2284, TLL, Walde/Hofmann 1, 367, Walde/Hofmann 1, 861, MLW 3, 969