Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): domino

domino domināre, domnāre, lat., V.: nhd. bezähmen, überwinden, bezwingen, unterwerfen, beherrschen, herrschen, gebieten, Herr sein (V.), überlegen sein (V.), übertreffen, besiegen, zur Verfügung haben, leiten, lenken, Gewalt ausüben, Macht ausüben, amtswalten, vorherrschen, überwiegen, überhandnehmen; mlat.-nhd. als Lehnsherr besitzen, zu eigen haben, innehaben, währen, andauern; ÜG.: ahd. analiggen N, giwaltig sin N, waltan Gl, N, T; ÜG.: ae. geonwealdan Gl, gewealdan Gl, ricsian Gl, wealdan Gl; ÜG.: mhd. gehersen PsM, (gevahen) PsM, gewaltic werden PsM, herschen PsM, STheol; Q.: Prisc. (6. Jh. n. Chr.), Gl, N, PsM, STheol, T; Q2.: Dipl. (628); E.: s. domāre; L.: Georges 1, 2281, MLW 3, 961, Niermeyer 458, Blaise 324a